Ja, ja, ja, ich will und ich gehe

Meine Eltern waren überglücklich, dass eines ihrer Kinder im Elternhaus wohnen wollte. Mein Vater war noch bei der Übereignung. Leider verstarb er kurz darauf. Schade – wir hätten ihn so gerne mit dem John Deere Rasenmäher über die Wiesen rasen gesehen. Da hätte er so von genossen. Zurück zur Geschichte: die Formalitäten waren abgehandelt … Wir hatten einen 400 Jahre alten Bauernhof gekauft! Was jetzt? Nun, wir können sehr gut zusammen Pläne schmieden. Wir haben viele Abende lang Luftschlösser gebaut und wieder abgebrochen, um dann wieder eine neue Idee auszuarbeiten. Ich wollte mein Elternhaus nicht verkaufen und Jan wollte am liebsten ein neues Haus bauen, ganz nach unseren Vorstellungen. Auf einmal kam ein Geistesblitz: Wir bauen den Hof um in eine große Ferienwohnung, und auf dem 10.000 m2 großen Grundstück ein neues Haus für uns selbst. Hier beginnt unsere Stolpersteingeschichte, so einfach war das alles nicht. Probleme mit der Gemeinde, ein Bauunternehmer der das Budget 1,5-mal überschritten hat, ständig Entscheidungen treffen, unzählige Male unmögliche Probleme lösen und ganz, ganz, ganz hart arbeiten. Sogar am Muttertag war Jan beschäftigt: Er spritzte in eisiger Kälte die Dachziegel sauber. Wo waren wir um Himmels Willen an begonnen?

Ende gut, alles gut. Wir wohnten 2 Jahre fein auf dem Bauernhof und währenddessen wurde unser eigenes Haus gebaut. Anschließend wurden Terrassen, Veranden, Scheunen und Saunen gebaut. Wir konnten anfangen, zu vermieten. Oh, es war am Anfang so aufregend! Wir genossen jede Minute. Wenn ich mir allerdings die Fotos aus der Anfangszeit anschaue, finde ich den Garten sehr ärmlich. Aber das entging uns total – wir sahen alles durch eine rosa Brille und genossen schwebend auf einer Wolke von unseren vollbrachten Leistungen. Unser kleines Ferienhaus war früher unsere Scheune, die wir scherzhaft „die Wohnung meiner Mutter” nannten. Hier entstand ein kleines Ferienhaus für 4 Personen mit Sauna und Whirlpool. Auch hier können Sie von der phänomenalen Aussicht genießen.

Jan und Marieke wären nicht Jan und Marieke, wenn sie nicht schon wieder neue Pläne hätten. Was denn? Könnt ihr denn nie stillsitzen? Nun, vielleicht wenn wir später erwachsen sind😉… Kurz gesagt, haben wir unser selbstgebautes Haus (Nr. 15) zum ersten Oktober 2022 verkauft und werden … Zu Nr. 13 zurückkehren. Das bedeutet, dass das große Ferienhaus ab Anfang September 2022 nicht mehr vermietet wird.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Gästen, die wir in all den Jahren empfangen haben. Ihr Besuch war immer ein Fest 😊. Also ist nur noch das kleine Ferienhaus in der Vermietung. Das ist auch prima so. Für uns bedeutet das mehr Ruhe und mehr Zeit, um uns (noch) mehr an unseren Kindern und Enkelkindern zu erfreuen. Wir werden es auch sehr genießen, um zusammen den schönen Golfsport auszuüben. Auch auf diese neue Unternehmung freuen wir uns sehr. Mein Mütterchen, 92 Jahre alt, weinte vor Freude als sie hörte, dass wir wieder zurückgehen zu „ihrem” Zuhause; da wo sie zusammen mit meinem Vater mehr als 50 Jahre gewohnt hat. Lesen Sie auch meinen Blog über die frühere Zeit auf dem Bauernhof. Das würde mich sehr freuen.

Ich beende die Geschichte „über uns” mit einem schönen Spruch von William Blake: „Alles, was jetzt Realität ist, war zuerst ein unmöglicher Traum!“

Haben Sie Lust bekommen, unseren fantastischen, 5 Kilometer weiten Ausblick zu bewundern? Buchen Sie unser Ferienhaus für 4 Personen mit Sauna und Whirlpool und genießen Sie die Dünen und den Strand. Wir freuen uns auf Sie.

Klicken Sie hier, um Ihr Ferienhaus zu buchen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.